18.01.2018 13:24 Alter: 182 days
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

Eine Datenbank voller Bespieltheater

Kultursekretariat präsentiert Bespieltheater auf neuer Internetseite


Gütersloh. Gastspieltheater haben zwar kein eigenes Ensemble, aber trotzdem eine hohe künstlerische Qualität – die leider oft unterschätzt wird. Das Kultursekretariat NRW Gütersloh und das Land NRW wissen, wie wichtig die vielen Bespieltheater für die Kultur Nordrhein-Westfalens sind und möchten das der Öffentlichkeit zeigen. Mit der neuen Internetseite www.heimwaerts-nrw.de.

Um die 80 Spielstätten werden dort derzeit ansprechend mit Fotos, Sparten und weiteren Informationen präsentiert. Und es sollen noch mehr werden, die Seite wird laufend gepflegt und ergänzt. „So entsteht eine aktuelle Übersicht über die – für einige sicherlich überraschend – vielfältige Gastspieltheater-Landschaft in Nordrhein-Westfalen“, betont Claudia Schwidrik-Grebe, Geschäftsführerin des Kultursekretariats NRW Gütersloh. Ziel ist es, eine umfassende Datenbank der Bespieltheater in Nordrhein-Westfalen zu erstellen. Und das hat noch einen weiteren Vorteil: Da Gastspieltheater kein eigenes Ensemble haben, ist die Zusammenarbeit mit anderen Theatern und der freien Szene umso wichtiger. Wer Partner für neue Projekte oder Bespieltheater in seiner Nähe sucht, wird auf der neuen Internetseite fündig. Hier gibt es auch die Möglichkeit, Theater in bestimmten Orten zu suchen und nach Sparten und Bühnengröße zu filtern.

Ob moderne Märchen, Rap-Musik-Theater oder Literaturprojekte: Mit dem Förderprogramm Heimwärts unterstützt das Kultursekretariat NRW Gütersloh Bespieltheater, die innovativ mit anderen Theatern oder der freien Szene kooperieren – und das mit bis zu 80% Förderung. Derzeit sind keine Bewerbungen möglich. Sobald der nächste Förderzeitraum beginnt, wird es auf www.heimwaerts-nrw.de bekannt gegeben. In der Zwischenzeit kann man sich dort anschauen, welche Projekte bisher gefördert wurden und welches Stück wo und wann aufgeführt wird.