14.11.2018 17:19 Alter: -85 days
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

Servicestelle „Kultur macht stark“ NRW berät

Auftaktveranstaltung am 11. September in Gelsenkirchen


Seit dem 1. Juli ist in Nordrhein-Westfalen eine Beratung und Unterstützung rund um das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung möglich. Die Servicestelle Kultur macht stark NRW berät ab sofort alle Interessierten bei der Konzeption, Planung und Antragstellung neuer Projekte und Bündnisse. 

Von 2018 bis 2022 finanziert das BMBF außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren. Mindestens drei lokale außerschulische Partner aus Kultur, Bildung und Sozialraum finden sich zu einem Bündnis zusammen und erhalten nach Antragsstellung bei einem der 30 Programmpartner eine Vollfinanzierung. 

Die Servicestelle bietet allen interessierten Akteuren Informationsveranstaltungen, Netzwerktreffen sowie individuelle Beratung und Begleitung. Kontaktbörsen, Vermittlung von möglichen Bündnispartnern, Erstberatung zur Antragstellung, regionale Sprechstunden sowie die Erstellung von Informationsmaterialien runden den Service ab. 

Auftaktveranstaltung am 11. September 2018 im Kulturraum die flora in Gelsenkirchen

Von 10 bis 16 Uhr bietet die Servicestelle zusammen mit Programmpartnern einen umfangreichen Einblick in das aktuelle Förderprogramm, gibt Tipps und Anregungen für eine gelingende Antragstellung. Good-Practice-Beispiele, ein Informations-Parcours und Workshops dienen der weiteren Vernetzung und Information. Anmeldungen sind bereits möglich und werden erbeten per E-Mail an info@kulturmachtstark-nrw.de

 

Weiteren Veranstaltungstermine

  • 24. September in Bielefeld, Kulturamt
  • 8. November in Münster, Kreativhaus
  • 13. November in Köln, Alte Feuerwache
  • 14. November in Lüdenscheid, Geschichtsmuseum