2 + 2 = VIER

„Wir haben zwei Arme und wir haben zwei Beine. Zusammen sind das schon vier Körperteile, die sich zusammen bewegen können. Zwei Tänzerinnen auf einer kleinen Bühne: Nun haben wir schon acht Körperteile, die gemeinsam anfangen zu tanzen. Wir untersuchen die vielen Möglichkeiten, die sich daraus im Tanz und im Rhythmus und im Spiel ergeben können.“

 

Nina Kurzeja wurde in Köln und Dresden zur Bühnentänzerin ausgebildet und zeigt seit 2002 ihre eigenen, zumeist abendfüllenden Tanzproduktionen, die u. a. zur Tanzplattform Deutschland eingela­den und mit dem Stuttgarter Theaterpreis ausgezeichnet wurden. Seit vielen Jahren entwickelt sie mit Kooperationspartnern Schulprojekte, u. a. mit Open Music e. V., die unter dem Titel „JETZT!“ seit 2008 jährlich im Theaterhaus zur Aufführung kommen und bereits zwei Mal beim Wettbewerb Kinder zum Olymp ausgezeichnet wurden. Für das Stuttgarter Festival Tanzlokal entwickelte sie unter dem Motto „Jeder Mensch ist ein Tänzer“ einen Bewegungschor mit Laien aller Altersstufen.

 

2 +2 = Vier ist im Rahmen von „All you can dance“ der TanzSzene Baden-Württemberg entstanden. Das Konzept ist eben so einfach wie bestechend. Für die Kleinen wird eine kurze sehr spielerische Tanzproduktion von einer Länge von 20 Minuten gezeigt. Auf einer Bühne mit einer Größe von 4 x 4m und mit einfachster Technik, so kann das Stück auch außerhalb des Bühnenraums gezeigt werden und wenn gewünscht auch direkt zu den Kindern in die Kita kommen. Im Anschluss an das Stück werden alle Zuschauer auf die Bühne gebeten und ein Workshop wird angeschlossen, somit werden Tänzer und Zuschauer eine Einheit und unmittelbar kann das Gesehene im Körper selbst erlebt werden.

 

Ein Tanzstück für Kinder ab 3 Jahre.

 

Foto: Ian Ehmert