Junges Theater

Jugendliche sind ein forderndes und zugleich sensibles Publikum. Sie merken schnell, wenn es auf der Bühne anbiedernd oder didaktisch wird. Umso mehr begrüßen sie es, wenn sie als anspruchsvolle Partner im Dialog zwischen Bühne und Zuschauerraum ernst genommen werden.


Mit großer Sorgfalt wählt die entsprechende Projektgruppe für jede Spielzeit vier bis sieben Inszenierungen aus, die durch ihre Intensität, ihre künstlerische Qualität und die Nähe zum jungen Publikum bestechen. Wie die Themen und Geschichten sind dabei auch die Theaterformen vielfältig: Neben Schauspiel und Performance stehen immer wieder auch Tanztheater, Zirkustheater sowie Figuren- und Objekttheater auf dem Programm. Gemeinsam ist diesen außergewöhnlichen Inszenierungen, dass sie zum Mitdenken und Mitfühlen anregen und anschließende Diskussionen geradezu herausfordern. Sie schärfen das Bewusstsein dafür, dass die Fragen und Probleme unserer Welt so komplex sind, dass es selten einfache Antworten und Lösungen gibt.