Karibuni - Didgeridoo & Känguru

Der hypnotische Klang des Didgeridoos zieht sich wie ein roter Faden durch das Australien-Programm der Gruppe Karibuni. Das Didgeridoo ist das typische Musikinstrument der australischen Ureinwohner und wurde traditionell von Clapsticks oder rhythmisch aufeinander geschlagenen Bumerangs begleitet. Das Instrument besteht aus einem von Termiten ausgehölten Eukalyptusstamm, der oft mit traditionellem Dot-Painting (Malerei, die aus Punkten besteht) verziert wird. Heute wird das Didgeridoo von australischen Folk- und Rockgruppen auch mit westlichen Instrumenten im Ensemble gespielt.

 

An diesen Gruppen orientieren sich die MusikerInnen von Karibuni bei ihrem Programm »Didgeridoo und Känguru«. Um Lieder in verschiedenen Tonarten spielen zu können, kommt dabei meist ein Didgbone zu Einsatz, ein stimmbares Didgeridoo. Lieder über die Tierwelt des 5. Kontinents, wie das Känguru, den Koala, der dann doch kein Bär ist, oder den Kookaburra, den die Europäer den »Lachenden Hans« nennen, wechseln sich ab mit Liedern und Geschichten, die Kinder und Erwachsene in die Welt der Aborigines, der Ureinwohner Australiens entführen. Die Entstehungsgeschichte des Didgeridoos spielt schließlich in der Traumzeit der Aborigines, als ihre Ahnenwesen noch über den 5. Kontinent wanderten.

 

Bildrechte: Karibuni

Beteiligte Städte:

  • Gronau
  • Kempen
  • Plettenberg
  • Sankt Augustin

Veranstaltungen:

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Stadt
07.08.2016 16:00 Portal Christuskirche Plettenberg
16.09.2016 16:00 Bethesda-Seniornezentrum Gronau
17.09.2016 15:00 Emmaus-Kirche Sankt Augustin
22.11.2016 14:30 OGS - Astrid Lindgren Schule Kempen