19.06.2017 12:30 Alter: 9 days
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

Flüchtlinge in Städten und Gemeinden

Refugee Citizen: Jetzt anmelden für den Fachtag am 13. Juli


 

 

Die Programmreihe »Refugee Citizen« begleitet und untersucht seit 2015 Aspekte kultureller und gesellschaftlicher Entwicklungen infolge der Migration vieler Geflüchteter nach Nordrhein-Westfalen.

 

Die aktuelle dritte Tagung – am 13. Juli 2017 von 11 bis 17 Uhr im Opernhaus Wuppertal – richtet mit einer Projektbörse, Foren und einem Fachvortrag den Blick auf die Qualifizierungsbedarfe in der kulturellen wie künstlerischen Praxis mit Geflüchteten und fragt nach ästhetischen sowie trans- und interkulturellen Qualifikationen, bietet aber auch Einblicke in juristische und psychosoziale Aspekte.

 

Welche Bedingungen führen zu erfolgreicher Projektarbeit von und mit Geflüchteten? Welche künstlerischen Methoden eignen sich für transkulturelle Prozesse? Welche Kompetenzen befähigen zur kulturellen Arbeit in diversitären Gruppen? Wie begegnet man traumatisierten Menschen? Wer gibt Hilfestellung bei Fragen von Asylrecht und Arbeitserlaubnis? Eingeladen, diese und weitere Fragen der Geflüchtetenarbeit zu diskutieren, sind Praktiker, kommunale Vertreter, Künstler, Politiker und Experten aus unterschiedlichen Praxisfeldern.

 

Die Fachtagung wird veranstaltet vom NRW KULTURsekretariat (Wuppertal), vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und von der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW. Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Mit freundlicher Unterstützung durch die Wuppertaler Bühnen und die Stadt Wuppertal.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Deshalb wird um Anmeldung bis zum 6. Juli 2017 gebeten unter info@nrw-kultur.de. Details zum Programm gibt es ab Ende Juni hier:

http://www.nrw-kultur.de/refugeecitizen

http://www.nrw-kultur.de/refugeecitizen